Dienstag, 10. Juni 2014

Mütterverzweiflung

ja, das passt. Alle meine Kinder sind super! Wirklich! Und ich liebe sie. So wie sie sind. Ganz ehrlich!
Und dennoch bin ich verzweifelt. 
Unsere Schulform macht mich fertig. 
In der letzten Woche war gerade zu lesen, dass die Bildungsministerin unseres Bundeslandes zwischen den Meeren, wohl um die Lehrermisere weiß, allerdings ist es ihr unmöglich, etwas dagegen zu unternehmen. Die Sparzwänge sind Schuld.
Im nächsten Jahr steht in unserer Familie der nächste Schulwechsel an. 
Nur wohin? Das ist doch die Frage. Was tut man mit Kindern, die nicht so schnell sind, die vielleicht die eine oder anderer Lehrerstunde mehr brauchen? Zeit, die den Kindern nicht mehr zugebilligt wird. 
Ich will nicht, das mein Kind jetzt schon den Druck spürt, in der  Schule nicht mitzukommen. Um dann im nächsten Jahr in übervollen Klassen das Gefühl zu haben, ohnehin keine Chance zu haben.
Ich will nicht Private Schulen bevorzugen müssen, und damit  Staat, Stadt und Land aus der Verantwortung nehmen.
Wir müssen uns doch über EVA, PISA und wie die Studien alle heißen nicht wundern.  Die Kinder kriegen - in der Grundschule zumindest - nur  noch Dienst nach Vorschrift. Keine AG`s, es sei denn Eltern bieten diese an. Nur noch die Kernfächer. Und das auch nur noch in standardisierter Form. Alle, die mehr brauchen, vielleicht einen kleinen Anstoß in die richtige Richtung, bleiben auf der Strecke. Ganz zu schweigen von Reife und sozialer Kompetenz!
Von den weiterführenden Schulen wollen wir mal gar nicht erst reden. Ich sag nur Lesestunde! Auch wieder so eine Vertuschungsaktion.
Die Kinder haben nicht Schulausfall, sondern sollen in der Unterrichtszeit lesen. Ob es aber T*lstoi oder die Br*vo ist, ist vollkommen egal. Hauptsache es ist Ruhe.
Ich bin so unglaublich genervt und pessimistisch, was die Schulzukunft meiner Kinder angeht.
Und dann bin ich auch noch die Mutter, die Ihre Kinder liebt, egal welche Zensuren sie nach Hause bringen. logisch! 
Versteht ihr, was ich sagen will? Heute hat es mich wieder mal so kalt erwischt. Diese Ohnmacht, die hin und wieder Bahn bricht.
Das musste ich mir mal von der Seele schreiben, sorry!
Einen sonnigen Tag mit nicht so vielen grauen Gedanken!



Kommentare:

  1. Moin meine Liebe,
    oh dieses Thema bringt mich auch zur Verzweiflung. Frau Wende erhofft unser Verständnis, 2Tage später gibt es trotz Schuldenbremse eine kleine Erhöhung der Abgeordnetenbezüge. ...
    Jedes Bundesland kocht ihr eigenes Süppchen. Ein Umzug in den Süden von D{ist GsD nicht geplant} ist garnicht möglich, ohne das die Kids eine Klassenstufe wiederholen müssten.
    Ständiges Rumgeflicke am Schulgesetz macht die Sache nicht besser.
    Ich und auch du kenne ein Bildungskonzept und frage mich seit Jahren, warum die wesentlichen Punkte davon nicht mal offem diskutiert und in Erwägung gezogen werden.10Jahre gemeinsames lernen, ,einheitlicher Bildungsstandart bundesweit....
    Ein herzerfrischendes Thema.

    Liebe Grüße Kathrin aus H'dorf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so ist das, ich weiß gar nicht wo das Problem liegt. Muss ja nicht polytechnisch heißen!
      Das Thema wird mich wohl noch so 10-15 Jahre beschäftigen. 😯😕

      Löschen