Dienstag, 20. Dezember 2011

Weihnachtskleid Sew along # 5 Selbstüberschätzung

Panik

wie passend! Jawoll ich tu es, ich gebe mich geschlagen!
Grenzenlose Selbstüberschätzung und die Lust mit Euch allen da draussen quasi gemeinsam zu werkeln bis zum finalen show down hatte mich dazu gebracht, mir so etwas überhaupt vorzunehmen:
Vielen Dank dafür, vor allem bei Catherine für die Idee und die Initiative und die Motivation!
Aber ich gebe mich geschlagen.
Ich schaffe es nicht, nicht dieses Jahr.
Der Weihnachtsmarkt hat meine letzten Reserven und Kräfte aufgebraucht.
Ich liege im Bett und leide so still vor mich hin. Mir tut alles weh, angefangen beim Kopf, den Rücken hinab bis zu den Nieren und irgendwie auch die Beine!
Sch . . .
Der Plan war ohnehin sehr knapp, ich wollte in dieser Woche das Kleid nähen, die letzten Geschenke fertigen und auch noch die vorweihnachtlichewirhabenFerienParty - auch liebevoll EisA*schGrillen genannt - vorbereiten. Jetzt geht gar nichts mehr!
So ein Mist. Ich mag nicht scheitern, aber was nicht geht, geht eben nicht!
Ich bin dennoch an der Mattscheibe also am virtuellen Laufsteg, am Freitag!
Herzlichst
Regine

Kommentare:

  1. Nimm's nicht so schwer, was nicht geht, geht nicht! Ich muss auch kurzfristig umplanen, so ist es halt im Leben. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Dein Post schreit geradezu nach Ruhe und Erholung. Ruh dich aus und erhol dich. Das ist viel wichtiger.

    Ich wünsch dir wunderschöne Weihnachten (ob mit oder ohne Weihnachtskleid), ruhige und besinnliche Feiertage ohne Stress.

    Nimm es nicht so schwer.

    Ganz liebe Grüße
    Evelyn

    AntwortenLöschen